Und nun zu etwas voellig anderem!

Liebes Blogtagebuch,

Wir schreiben den 06.07.2009, Sternzeit ist ein schoenes Wort, Kaptian Kirk. Klingonen sind Schweine…

Jetzt wirst du dich socher wundern, warum ich den Eintrag zu meinem Geburtstag so beginne. Ja eigentlich wollte ich ihn auch garnicht so beginnen. Eigentlich wollte ich schreiben. 0.00Uhr: Puddel ist nun, wie mich ein Freund von mir hingewiesen hat, im Amerikanischen Sinne Volljaehrig. Aber das erscheint mir problematisch, da ich mir nicht sicher bin, wann ich nun Geburtstag habe. Ihr werdet euch jetzt sicher wundern und denken, der Puddel spinnt doch… aber mal ehrlich. Habe ich hier am 6.7. von 0.00 – 24 Uhr Geburtstag? Oder, wegen der Zeitverschiebung und meines eigentlichen Geburtstorts in Franken,  vom 5.7.09 um 18.00 Uhr bis zum 6.7. um 18 Uhr Geburtstag? So erreichte mich von meiner Freundin bereits am 5.7. der erste Glueckwunsch der aber mit einem Zeitstempel vom 6.7 versehen war. Der konstruktivste und einfallsreichste Beitraeg zu diesem Thema wird von mir auf ein Eis eingeladen.

Aber nun zu etwas voellig anderem.

9.00 Uhr: Die Dreisten erwachen und Puddel bekommt seine ueberaus passenden Geschenke. Das “Best of” von Monty Python und ein Buch “Und nun zu etwas voellig anderem” ueber Monty Python. Hiermit moechte ich mich kurz bei allen bedanken, die an den Geschenken beteiligt waren!!! Der gesammte folgende  Vormittag bestand im Prinzip nur noch aus lesen, schlafen und bloggen.

13.00 Uhr: Mit einem herzlichen Glueckwunsch, einer Torte und einem lustigen Schild mit der Aufschrift “Happy Birthday Dominic” gratuliert die Familie Rodriguez dem Geburtstagskind und leutet so das Mittagessen.

14.30 Uhr: Puddel beendet den Blogeintrag, den er um 11.00 Uhr begonnen hat. Er klickt auf Bloggen und der, leider ungesicherte Eintrag, verabschiedete sich in die unendlichen Tiefen des Alls. Auch esoterische Bestellung an das Universum konnte ihn nicht zurueckholen.

15.00 Uhr: Die gesammte Gruppe, leider ohne den kleinen spanischen Jungen, besucht die Mall der Stadt, und bemerkt erst spaet, dass eigentlich keiner was kaufen moechte. Nach dem Besuch gehen wir in eine Videothek und leihen sich fuer den abendlichen Kinoabend, den wir im Heimkino von Pewees Onkel bestreiten werden, die Filme “Ocean Thirteen” und “Max Payne” aus.

22.00 Uhr: Wem der uebergrosse Zeitsprung aufgefallen ist, der zwischen diesem und dem vorrigen Punkt liegt, wir sich damit begnuegen muessen, dass wir wirklich nichts dazwischen getan haben. Wir haben getrunken, die Sonne genossen, Buecher gewaelzt und auf das Abendessen gewartet.  Also 22.00 Uhr gabs dann Abendessen.

22.30 Uhr: Aufbruch zum Heimkino des Onkels. 50 Meter Luftlinie von Pewees Villa. Ein ueberraschend grosser Raum, ausgestattet mit kaltblauer,  passiver Beleuchtung durch Neonlampen an der Decke, einem elektronischen Schlagzeug, einem elektronischen Saxophon (gar nicht gewusst, dass es sowas gibt!), einer E-Gitarre,  Fotomontagen von Kinopostern die die Familie des Onkels auf Superheldenkoerpern zeigten, einer Dolbysurroundanlage, einem Beamer, einer Leinwand, einem Laptop und sonstige technische Geraete und Stuehle aus einem Kino machten den Raum zu dem perfekten Heimkino ueberhaupt. Der Film “Max Payne” wurde nach dem Anfangssaetzen “ I only believe in pain and death” zur Schonung der Eltern und unseres guten Rufes abgebrochen und “Oceans Thirteen” der Film des Abends. Fairer Weise muss man sagen, dass wir die Eltern vorgewarnt hatten, das Max Payne “a possibly very cruel movie” sein koennte.  Es machte ihnen nichts aus. Auch noch zu erwaehnen ist, dass Felix diesen Film nicht anschauen wollte, zumindest nicht mit den Eltern; nachdem aber die Eltern keine Einwaende hatten, entschieden wir uns vorlaeufig doch fuer Max Payne, bis zum oben genannten Satz.

0.50 Uhr: Voellig uebermuedet gehen wir nach diesem langen und beschwerlichen Tag in die Heia.

Noch kurz ein Nachgedanke. Warum regnet es hier so gut wie niemals, aber an meinem Geburtstag sehr ausgiebig?? Petrus loves you. (...nicht)

Danke liebes Blogtagebuch, dass du mir heute wieder zugehoert hast. Bis auf ein weiteres Mal.

Dein Puddel

9.7.09 03:28

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Rrrrutschen fee ;) (10.7.09 00:38)
Hey ihr da!
Also so cruel is doch jetzt Max Payne au wieder nich!
Puddel, alles gute noch zum geburtstag nachträglich! (ich weiß ich bin spät dran...aber du weißt..die zeitverschiebung *räusper*...jaaa die kann auch ma 3 tage betragen *gg*)Ich hoffe du verzeihst mir!
Viel spaß euch noch!
A bientôt
Mona

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen