Die Tastatur im Internet Cafe ist Scheisse! 13.07.2009

10 Uhr:  Aufgestanden, Sandwichs zum Fruehstueck gemacht. Inhalt unseres Kuehlschranks: Cola, Saft, Wasser, Toast, Kaese und Schinken (und Erdnussbutter)

11Uhr: erster Cuba libre, dann auf Entdeckungs- und Einkaufstour in Cabarete. Souvenirs gekauft, Felix laesst sich von einer etwas beleibteren Dame ein Hemd aufschwatzen, Ich bekomme (von der gleichen Dame) einen Holzleguan. Den hat ihr Bruder selbst geschnitzt! oh ja...

12Uhr: Felix geht schlafen, Puddel und ich nochmal los, um Flip Flops zu kaufen und die restlichen Karten zu verschicken. Sehr schoene Exemplare fuer uns beide gefunden.

13 Uhr: Cuba trinken, dann zum Strand Sonnenliegen im Schatten unter den Palmen sichern. Schwimmen gehen, weitere Cubas trinken, geniesen, doesen, schwimmen gehen, lesen und so weiter.

15Uhr: Schwimmen gehen, weitere Cubas trinken, geniesen, Cafe mit Rum trinken, doesen, schwimmen gehen, lesen und so weiter.

gegen 17 Uhr: schwimmen gehen, dann duschen und

um 18 Uhr: Happy Hour ausnuetzen, Abendessen bei Sonnenuntergang am Strand in Sitzsaecken.

gegen 20 Uhr: Cubas trinken, den Abend planen. Felix verwechselt mich mit einem Abstelltischchen und versucht, sein Cuba Glas auf mir zu plazieren, leider ist die weibliche Anatomie hierfuer wohl nicht vorgesehen. Dann sperrt er sich im (gut gekuehlten) Schlafzimmer ein und nur Puddel und meine vereinte Ueberzeugungskraft kann ihn dazu bewegen, wieder rauszukommen Waere besser gewesen, er waere drin geblieben...

21.30 Uhr: Spaziergang am Strand, Felix wird von einer etwas beleibten Frau auf recht eindeutige Weise angesprochen. Bis jetzt steht er noch unter Schock. Und er traut sich nicht mehr, das Zimmer zu verlassen. Schade.      

15.7.09 01:42

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen